Fotos richtig für den Druck optimieren
Die fünf schönsten Fotospots in Namibia

Sony Alpha 7R IV — Was bietet die Kamera

Stefan fotografiert mit der Sony Alpha 7R IV.

Sie gehört wohl zweifelsohne zu den Überraschungen aus dem Hause Sony, wenn es um Kameras geht: Die Sony Alpha 7R IV, jene Kamera, die auf ihrem Vollformat-Sensor 61 Millionen Pixel beherbergt – eine unvorstellbare Zahl. Stellt sich die Frage, ob es diese Kamera überhaupt braucht? Und falls ja, für wen die Kamera ein guter Deal ist.

In diesem Artikel verzichten wir darauf, grossartig technische Details aufzulisten. Wer diese sucht, wird auf der Webseite des Herstellers sowie in verschiedenen Reviews fündig. Viel mehr möchten wir hier unsere persönliche Praxiserfahrung mit dem neuen Megapixel-Flagship teilen.

Ein Sensor, viele Möglichkeiten

Viele Fotografen mögen die Notwendigkeit eines 61 Megapixel fassenden Sensors hinterfragen und schliessen deshalb die Nutzung bereits zu Beginn kategorisch aus. Auch wir haben die vollständige Ausschöpfung dieses Potenzials hinterfragt, möchten aber dennoch auf die Vorteile und die sich neu eröffnenden kreativen Möglichkeiten hinweisen.

So lässt sich beispielsweise aus einem Bild in Querformat einfach und schnell ein Bild in Hochformat herausschneiden – und das in herausragender Qualität.

Ausserdem bietet diese grosse Anzahl an Pixeln die Option grosszügige Zuschnitte zu generieren. Wer einmal mit eigenen Augen gesehen hat, welche neuen Wege sich eröffnen, wird begeistert sein.

Den für uns grössten Vorteil finden wir aber in der Möglichkeit, den Sensor im APS-C Modus zu verwenden. So können wir den Sensor beispielsweise auf Safari mit unserem 200 –­ 600 mm Objektiv in Bruchteilen von Sekunden auf APS-C umschalten, das Sujet so noch näher vor die Linse bringen und schiessen noch immer ein 26 Megapixel Bild. ­Wahnsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.