Der perfekte Fotorucksack und die perfekte Fototasche
So gelingen umwerfende Fotos der 12 Apostel

Diese Filter brauchst du in der Fotografie und beim Filmen

Ein Verlaufsfilter wird in Kombination mit der Sony Alpha 7RII eingesetzt.

Filter sind nicht gleich Filter. Gutes Glas ist teuer. Hol dir Premium-Qualität. Das sind Aussagen, die man oft hört, wenn man sich damit beschäftigt. Es gibt viele verschiedene Filter. In diesem Blog gehen wir darauf ein, welche wir immer dabei haben und welche Filtersysteme wir mit welchen Objektiven kombinieren.

Bevor wir aber detailliert in das Thema einsteigen sei eines vorweg gesagt: Gute Filter können sehr teuer sein, müssen es aber nicht zwingend.

ND Filter für spezielle Effekte

In der Landschaftsfotografie greifen wir sehr oft zu Filtern. Dies erlaubt uns Langzeitbelichtungen bei Tag zu realisieren und dadurch beispielsweise Wasser dynamisch darzustellen. Dafür verwenden wir ND Filter. Dabei haben wir Filter mit dem Faktor 8x, 64x und 1000x immer dabei. Der Filterfaktor 8 bedeutet, dass nur 1/8 der ursprünglichen Lichtmenge auf den Sensor fällt. Dies entspricht rund 3 Blendestufen. Die unten aufgeführte Tabelle zeigt das sehr schön auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Inhalt ist geschützt