14 Tage Costa Rica Rundreise
Die besten Fotospots in Costa Rica

Pura Vida Costa Rica

Ein traumhafter Sonnenuntergang am Strand von Carrillo in Costa Rica.

Nachhaltigkeit, Arten- und Naturschutz, verantwortliches Handeln, dies sind Schlagwörter, welche in der aktuellen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnen. In diesem Diskurs kommen viele auf Costa Rica zu sprechen. Das Land gilt als Vorreiter in Bezug auf Ökotourismus und Artenschutz. Zudem ist Costa Rica eines der beliebtesten Reiseziele überhaupt.

Das Land der Ticas und Ticos erfreut sich von Jahr zu Jahr steigender Beliebtheit. Es gilt als ein allgemein sehr sicheres Reiseland, welches eine umwerfenden Pflanzen- sowie Tierwelt bietet. Die Einwohner gelten als unheimlich freundlich und machen es Touristen einfach, sich in Zentralamerika wohlzufühlen.

Ein Land wie ein kleiner Kontinent

Obschon Costa Rica das drittkleinste Land auf dem amerikanischen Festland ist, hat es einiges zu bieten. Gelegen zwischen Nicaragua und Panama, erstreckt sich Costa Rica über rund 450 Kilometer. Das Land grenzt an den Pazifik sowie an die Karibik gleichermassen. Teilweise trennen die beiden Wassermassen lediglich 112 Kilometer. Das Land, welches wegen seiner Form oft als Seepferdchen bezeichnet wird, beherbergt satte fünf Prozent der weltweiten Flora und Fauna – und das auf einer Fläche, die nicht grösser ist als die Schweiz. 

In Costa Rica dominiert eine Farbe: Grün. Sie findet sich fast überall. In allen erdenklichen Tönen und Abstufungen. Auf Costa Rica finden sich Dschungel, Nebelwälder und natürlich auch Strände. Deshalb ist Costa Rica bei Badeurlaubern ebenso beliebt wie bei Abenteuer-Touristen.

2 Kommentare

  1. Frank sagt:

    Sehr schöner Artikel zu Costa Rica !! Er macht richtig Lust auf Ferien. Wenn ich den Artikel meiner Frau zeige, dann weiss ich schon, wo es nächstes Jahr hingeht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Inhalt ist geschützt