Fortbewegung in Chile – Bus oder doch lieber ein Mietauto?
8. Oktober 2017
Das Valle de la Luna in der Atacama Wüste – Ein Ausflug auf den Mond
11. Oktober 2017

Unser jeweiliger Rucksack für die Weltreise

Mit den Rucksäcken über den Dächern von Cusco.

In unserem Blog über den perfekten Rucksack für eine Weltreise sind wir bereits auf verschiedene Kriterien für die Rucksackwahl eingegangen. In diesem Blog thematisieren wir unsere Rucksäcke für die Weltreise und geben einen Einblick, warum wir diese gewählt haben.

Was für Steffi relativ leicht war, zeigte sich für Stefan als eine grosse Herausforderung: Den richtigen Rucksack zu finden. Steffi landete schnell beim Deuter Aircontact 55+10. Bei Stefan dauerte es lange. Der Fjällräven hat auf Grund des langen Rückenteils nicht gepasst. Der North Face Terra hatte keinen Frontzugriff. Am Ende standen noch der Lowe Alpine Manaslu 55+10 sowie der Haglöfs Nejd 65 zur Auswahl, mit besserem Ende für den Schweden.

Haglöfs Nejd 65 – Stefans Rucksack

Der Nejd 65 (*Amazon Affiliate Link) hat am Ende das Rennen gemacht. Ausschlaggebend war, dass der Nejd über den Schultern bequemer sass. Zwar ist der Kontakt beim Steissbein etwas grösser, da der Neid in Sachen Polsterung des Tragesystems spartanischer ausfällt als der Lowe Alpine Manaslu. Aber das Gesamtkonzept vermag zu überzeugen.

Die Lastenübertragung auf den Hüftgurt ist super. Die Schulterriemen schmiegen sich perfekt über die Schultern. Der Haglöfs sitzt, kompromisslos, auch bei längerem Tragen.

Der Nejd in der 65 Liter-Variante hat einen grossen, sich komplett öffnenden Frontzugriff. Dadurch wird das Be- und Entladen des Rucksackes kinderleicht und geht sehr schnell. Weitere tolle Features sind die vier Aussentaschen, welche zusätzlichen Stauraum bieten, sowie die beiden Aussennetze, in welchen ebenfalls reichlich Equipment verstaut werden kann. Eine Tasche beim Hüftgurt sorgt zudem dafür, dass wichtige Dokumente immer zur Hand sind.

Bezüglich Wetterfestigkeit bietet der Haglöfs Nejd 65 eine spezielle Beschichtung und ein Raincover. So muss ich mir keine Sorgen machen, sollte der Himmel einmal weinen.

Der Haglöfs Nejd 65 Rucksack steht auf dem Boden.

Deuter Aircontact 55+10 – Steffis Rucksack

Der Aircontact (*Amazon Affiliate Link) von Deuter hat eine spezielle Passform für Frauen, die sogenannte SL-Passform (slimline). Diese bedeutet, dass das beispielsweise das Tragesystem extra auf die schmalen Frauenrücken angepasst wurde. Auch auf mein Rücken hat der Aircontact auf Anhieb gepasst. Die Schulterträger sind sehr gut gepolstert, sodass keine Druckstellen entstehen. Der Rucksack schmiegt sich sehr gut an den Rücken und auch der gut gepolsterte Steissbereich spricht sehr für den Deuter und bietet einen sehr angenehmen Tragekomfort. Der Deuter Aircontact kann sowohl von oben als auch von vorne be- und entladen werden. Das Hauptfach ist mit einem Reissverschluss in zwei Bereiche unterteilt, sprich das Fach kann bei Bedarf zu einem einzigen grossen Fach verwandelt werden. Weiter verfügt der Aircontact über ein weiteres kleines Fach am Hüftgurt.

Dass der Aircontact von Deuter eine gute Wahl für Frauen ist, zeigt sich auch beim Test von Kofferfuchs. Lennart hat auf seiner Seite auch über den Deuter Aircontact geschrieben und ihn gegen andere Rucksäcke antreten lassen. Im Bereich der Trekkingrucksäcke für 2017 belegt der Deuter den starken zweiten Platz. Den Test von Kofferfuchs gibt es hier.

Trekking-Rucksäcke Haglöfs Nejd 65 und Deuter Air Contact von vorne.

Unser spezielles Rollensystem

Bei der Rucksackwahl standen wir vor der Entscheidung, einen normalen Treckingrucksack zu nehmen, oder zu einer Variante mit Rollen zu greifen. Letztendlich haben wir uns für Trekkingrucksäcke entschieden, da diese das wesentlich bessere Tragesystem haben. Trotzdem hätten wir gerne ein Rollensystem gehabt, um den Rucksack auch einmal ziehen zu können. Per Zufall sind wir auf den Transfer Wheelie Bag (*Amazon Affiliate Link) von Exped gestossen. Dabei handelt es sich um eine Art Rucksackhülle mit Rollen. Auf der einen Seite können wir so den Backpack ziehen. Auf der anderen Seite ist dieser auf Flügen geschützt, da wir ihn komplett im Wheelie Bag unterbringen können. So haben wir das Beste aus beiden Welten.

Rucksäcke in Exped Wheelies verstaut.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir freuen uns, wenn du uns damit unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Inhalt ist geschützt