Was Weltenbummler im Gepäck haben – Packliste für die Weltreise

Die besten Tipps für schöne Fotos
11. September 2018
Die besten Tipps für umwerfende Fotos in der Nacht
18. September 2018

Was Weltenbummler im Gepäck haben – Packliste für die Weltreise

Mit dem Deuter Air Contact und dem Haglöfs Nejd 65 auf einer Terrasse in Cusco.

Wer sich mit dem Thema Weltreise beschäftigt und selber bald in die weite Welt hinausziehen wird, beschäftigt sich nach der Auswahl der Route mit dem Thema Packliste. Was muss alles mit auf die Weltreise? Welche Gegenstände sind zwingend notwendig und was kann getrost zu Hause bleiben? Fragen, auf die man zu Beginn noch kaum eine Antwort kennt. Uns ging dies genauso. In diesem Blog teilen wir unsere Erfahrungen zum Thema Packliste für die Weltreise.

Sinnvoll ist es, sich mit den jeweiligen Jahreszeiten vor Ort und damit verbunden, dem Wetter auseinander zu setzen. Wir haben dafür die Temperaturverhältnisse der jeweiligen Länder notiert und an Hand dieser abgeleitet, was in unsere Rucksäcke muss. Erschwerend kam bei uns dazu, dass wir von sehr heissem Klima bis zu Minusgraden alles dabei hatten.
Unsere Reise-Route findest du übrigens hier.

Vorbereitung und das Packen

Nachdem durch die klimatischen Rahmenbedingungen die ersten Guidelines für das Equipment gesetzt sind, geht es an die Beschaffung der Utensilien. Einige Wochen vor dem Start haben wir damit begonnen die fehlenden Dinge zu besorgen. Darunter war beispielsweise ein Inlett für den Schlafsack, Camping-Geschirr und eine Stirnlampe, um nur einige Gegenstände zu nennen. Inzwischen gibt es viele Outdoor-Center in denen man sich komplett eindecken kann. Das spart unglaublich viel Zeit, denn man kriegt alles was man braucht an einem Ort.

Steffi testet die Wasserfilter im Outdoor Shop.

Alles was wir schliesslich planten mitzunehmen, packten wir zuerst einmal in eine grosse Tasche und lagerten alles beieinander. Am Tag vor der Abreise ging dann die grosse Materialschlacht los. Wir nutzen unser Wohnzimmer, um eine grosse Auslageordnung zu machen und waren sehr erstaunt darüber, wie viel wir planten mitzunehmen. Wir hatten eigentlich nur das Nötigste zur Seite gelegt. Zumindest glaubten wir dies. Da die Zeit drängte, versuchten wir unser Glück und begannen mit dem Beladen der Rucksäcke. Sehr bald wurde klar, dass das nichts werden würde. Es war viel zu viel Material. Also begannen wir uns von Gegenständen zu trennen. Reduce to the max sozusagen. Dies ist übrigens der bester Tipp, den wir für euch haben. Das meiste Zeugs wird man später ohnehin nie brauchen. Und sind wir ehrlich: Sollte doch einmal etwas fehlen, so gibt es in anderen Ländern auch Geschäfte.

Wir haben alles, was wir einpacken wollen im Wohnzimmer ausgelegt.

Wenn du lange Trekks machen willst, empfiehlt es sich, ein Paar Ersatzschuhe mitzunehmen. Wir wären da echt froh drum gewesen. Und ein spezieller Tipp: Nimm einen Reiseföhn mit. Gerade in kalten Regionen kann dieser Gold wert sein.

Untenstehend listen wir dir auf, was schliesslich den Weg in unsere Rucksäcke gefunden hat.

Unsere Packliste für die Weltreise

In Steffis Rucksack packten wir:

  • Trekkinghosen 2
  • Jeans 1
  • Trainerhose 1
  • Jeans-Shorts 1
  • T-Shirts 4
  • Fleecejacken 2
  • Sweatshirt 1
  • BHs 2
  • Unterhosen 7
  • Paar Socken 7
  • Regenjacke 1
  • Softshell-Jacke 1
  • Regenhose 1
  • Set Thermounterwäsche 1
  • Paar Handschuhe 1
  • Mütze 1
  • Schlauchtücher 2
  • Travel Badetuch 1
  • Bikini 1
  • Erste-Hilfe-Set 1
  • Medizin / Desinfektionsspray 1
  • Taschenmesser 1
  • Stirnlampe 1
  • Wäscheleine 1
  • Flipflops 1 Paar
  • Converse 1 Paar
  • Trekkingschuhe 1 Paar
  • Hygieneartikel
  • Sonnenbrille
  • Kindl
  • Hängematte (die wir übrigens nie gebraucht haben und zurückgeschickt haben)
  • Wasserfilter
  • Inlett 1
  • Schlafsack 1
  • Trinkflasche 1

Eine richtig lange Liste. Ich bin gerade selber überrascht, denn auf der Reise kam es mir gar nicht so vor. Ich dachte immer, ich hätte total wenig dabei.

In Stefans Rucksack fanden folgende Utensilien Platz:

  • Trekkinghosen 2
  • Jeans 1
  • Kurze Hosen 2
  • T-Shirts 4
  • Fleecejacken 2
  • Sweatshirt 1
  • Unterhosen 6
  • Paar Socken 7
  • Regenjacke 1
  • Softshell-Jacke 1
  • Daunenjacke 1
  • Regenhose 1
  • Set Thermounterwäsche 1
  • Paar Handschuhe 1
  • Mütze 1
  • Baseballcaps 2
  • Travel Badetuch 1
  • Badehose 1
  • Stirnlampe 1
  • Regenschirm 1
  • Flipflops 1 Paar
  • Converse 1 Paar
  • On Sportschuhe 1 Paar
  • Trekkingschuhe 1 Paar
  • Hygieneartikel
  • Sonnenbrille
  • Kindl
  • Inlett 1
  • Schlafsack 1
  • Trinkflasche 1
  • Reiseföhn

Extra Rucksack für Kameraequipment

Da wir auf der Jagd nach dem perfekten Foto waren, hatten wir einiges an Kameramaterial dabei. Unsere beiden Tagesrucksäcke waren bis oben hin voll mit Kameras, Objektiven, Putzutensilien, Stativen und was man sonst noch alles so an Fotoausrüstung braucht.

Der Haglöfs Skra in der Frontansicht.

Worauf du beim Packen für die Weltreise achten solltest

Du musst nicht für absolut alle Situationen ausgerüstet sein. Wenn du ein Monat von sechs in einem Land bist, indem es eher kühl ist, dann kaufe oder miete dir da die benötigte Kleidung. Insbesondere in Nepal ist es absolut normal, Schlafsäcke und dicke Daunenjacken anzumieten und damit dann zum Trekking in das Himalaya Gebiet loszuziehen.

Überlege dir wirklich gut, was du alles brauchst. Bei uns war die Hängematte ein totaler Reinfall. Wir sind beide sehr unternehmenslustig und bleiben meist nicht über längere Zeit an einem Ort, daher hätten wir eigentlich schon vor der Abreise wissen müssen, dass wir keine Hängematte benötigen werden.

Schaue auch, dass du nicht mit einem komplett vollgestopften Rucksack losziehst, denn es wird auf der Reise bestimmt nicht weniger. Wenn du einmal ein Souvenir kaufen möchtest, bist du froh, wenn du noch ein wenig Platz im Backpack hast. Zudem ist jedes Gramm das du sparst fantastisch, denn mit der Zeit kann zu viel Gewicht echt unangenehm werden. Kauf dir deshalb beispielsweise Duschmittel gleich vor Ort und lass die grosse Shampooflasche Zuhause.

Wir hoffen, wir konnten dir mit deiner Packliste für die Weltreise weiterhelfen. Nun bleibt uns aber eigentlich nur noch eines übrig, dir eine gute Reise zu wünschen. Hoffentlich mit leichtem Gepäck, denn so macht das Reisen am meisten Spass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Inhalt ist geschützt